• bc header 002
  • bc header 004
  • bc header 003
  • bc header 005
  • bc header 015
  • bc header 007
  • bc header 010
  • bc header 009
  • bc header 001
  • bc header 012
  • bc header 011
  • bc header 013
  • bc header 016
  • bc header 008
  • bc header 014
  • bc header 006

 

Black Castle 2010 - Neuland

nichtssagend - vielversprechend

BC-2010 - LogoDas Unternehmen fand statt vom
01. - 06. August 2010
und man kann behaupten dass es wieder ein voller Erfolg war.

 

 BC - 2010

 

Dieses mal stand das Black Castle ganz unter dem Zeichen "Neuland". Also Neues auszuprobieren. Das Black Castle - Team hat sich diesesmal als Ziel gesetzt, ganz neue, einzelne Bauwerkskonstruktionen auszuprobieren und das kam auch sehr gut an. Für jeden Schwierigkeitsgrad war etwas dabei. Vom Anfänger bis zum Profi und der Platz am Dennenloher Stausee war wie gemacht für unser Unternehmen.

Insgesamt 120 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus dem gesamten Bundesgebiet folgten wieder unserem Aufrung und wir trafen uns für ein Woche am Dennenloher Stausee in der Nähe von Gunzenhausen und bauten wieder atemberaubende und faszinierende Jurtenburgen auf.

Bereits am Donnerstag, 29. Juli 2010 ging es für einen Großteil des Orga-Teams los und wir machten uns auf den Weg nach Dennenlohe. Dort angekommen hieß es dann auch sofort die Schlafzelte des Orgateams und die entsprechende Infrastruktur auf der Wiese, direkt am Dennenloher Stausee, zu errichten.

Bis Sonntagmittag wurde auf- und ausgebaut und dann kamen auch schon die ersten Teilnehmer an. Rund 90 Teilnehmer haben sich zu diesem Black Castle Unternehmen angemeldet.

Nach einer kurzen Eröffnungsrunde und einem ersten gemütlichen Lagerfeuerabend, ging es dann am Montag, 02. August morgens schon richtig los. Die Teilnehmer konnten sich in versch. Bautrupps aufteilen.

Für jede Schwierigkeitsstufe war etwas dabei.
Alle blutigen Anfänger, die noch nie eine Jurte aufgebaut haben, durften mit unserem Workshopteam zuerst eine Kröte, Lokomotive, Kohte und Jurte aufbauen und anschl. sogar schon eine „kleine“ Jurtenburg. Das Black Castle Logo XXL.
Aber auch für die Fortgeschrittenen und Profis war etwas dabei. Ob eine aufwändige Holzkonstruktion der Kapelle oder die Herausforderung, mithilfe eines einzigen Mittelmastens eine große Burg zu errichten (Diamant) oder aber auch ganz neu auf einer Plattform im Wald auf ca. 5m Höhe eine Jurte aufzubauen (Baumhaus). Es war wirklich für jeden etwas dabei.

Die ersten zwei Bautage gingen auch schon relativ schnell vorüber und am Mittwoch, 04. August durften die Jurtenbauer ihre Bauwerke noch verschönern, ausstatten usw.

Bei Black Castle 2010 – Neuland ging es zwar hauptsächlich um die Bauwerke, aber auch inhaltlich war einiges geboten. So wurde von Anfang an jedem Bauteam eine gewisse Völkerrolle vorgegeben welche jedes Team ausleben und noch weiter ausschmücken konnte. So gab es z.B. die furchtlosen Drachentöter der Drachenhöhle, die gemütlichen und relaxten Thermenerbauer oder die Mönche der Kapelle bzw. die geschickten und nachtaktiven Baumhäusler. Die Völker hatten natürlich Freunde und Feinde und so konnte es schon passieren dass über Nacht manche Zeltplanen fehlten, bei einem anderen Bauwerk ein paar Zeltbahnen angeknüpft wurden oder gar sämtliche Schilder und Plakate über Nacht verschwunden sind. Durch diese kleinen „Gegenseitigen Nettigkeiten“ wurde es nie langweilig und blieb immer spannend.

Am Mittwochnachmittag war dann freies Programm. Die Teilnehmer konnten wählen. Entweder Ausruhen und Erholen bei Massagen und kulinarischen Köstlichkeiten wie Fruchtspieße, Schokobrunnen und Joghurt oder aber auch noch weitere Bauwerke aufbauen.

Im Laufe des Nachmittags waren alle Bauwerke dann endgültig fertiggestellt und ein freundlicher Ultraleichtpilot aus dem Nachbarsort, schoss ein paar Luftaufnahmen von den Jurtenburgen.

Am Abend wurde natürlich ein angemessenes Richtfest gefeiert. Begonnen wurde mit einem stimmungsvollen Wortgottesdienst, mit dem Kurten Michael Albrecht, natürlich in unserer selbsterbauten Jurtenkapelle. Anschl. zauberte uns die Küche ein traumhaftes Festmahl und die Pfadfinderband „Two are a half band“ bescherten uns einen stimmungsvollen, typischen pfadfinderischen Lagerfeuerabend und es wurde noch bis spät in die Abendstunden gefeiert.

Am Morgen des Donnerstags, 05.08.2010 konnten die Teilnehmer lange ausschlafen und sich bei einem reichlichen Brunch Buffet stärken.
Der Nachmittag stand dann komplett für die Völker zur Verfügung. Jedes Volk zog zu Beginn des Lagers eine Karte auf der stand in welcher Art sie sich und seine Eigenschaften vorstellen sollen. An diesem Donnerstagnachmittag durften sie dann ihre Darbietungen bringen. Das ging von musikalischen Gesängen, akrobatischen Einlagen, Theateraufführungen und Spielen hin bis zu Feuer- und Lichtershows, usw. Alle Teilnehmer und Völker haben sich extrem ins Zeug gelegt und dabei sind die schönsten Darbietungen entstanden. Großes Lob noch mal an alle.
Der Abend klang wieder ganz gemütlich am Lagerfeuer aus und die meisten krochen schon früh in ihre Schlafsäcke.

Am letzten Tag des Unternehmens, am Freitag 06.08.2010, hieß es dann schon früh aus den Federn zu steigen. Es wurde wieder ziemlich schnell und kontrolliert abgebaut und trotz des strömenden Regens hielt sich die Stimmung aller Teilnehmer ganz gut.
Gegen 14:00 Uhr waren die meisten Zelte verpackt und wir konnten ein wieder äußerst gelungenes Black Castle Unternehmen offiziell beschließen. Nach einer kurzen Reflexion reisten die Teilnehmer ab und auch wir Orgaleute bauten noch die letzten Zelte ab, verstauten die Materialien in den LKWs und Autos und konnten den Platz um ca. 17:00 Uhr verlassen.

Einige des Orga- und Kernteams begaben sich dann auf direktem Wege zum Rover-Bayern-Lager Bawaii. Dort übernimmt das Black Castle Team wieder mal das Café und die Bewirtung der Rover.

Zum Schluss können wir wirklich wieder auf ein absolut, gelungenes Black Castle Unternehmen zurückblicken. Wir, und wir hoffen auch die Teilnehmer, hatten wieder ein paar schöne Tage, eine menge Spaß und konnten wieder ein Stück mehr „Schwarzzeltkultur“ mit nach Hause nehmen.

Bis zum nächsten Black Castle Unternehmen!
für das Black Castle Team

Sigi

UA-12993240-1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen